Vortrag
15. Sep 2016  \ 18:30 Uhr

Veranstalter: Stiftung der Saalesparkasse

Meisterblattgespräch

Materialien für eine russische Ikonografie

Europäische Geschichte im Bild – Bilder in europäischer Geschichte

Vor einigen Jahren erwarb die damalige Stiftung der Stadt- und Saalkreissparkasse Halle in zwölf großen Künstlermappen die legendären Sankt Petersburger „Materialien für eine Russische Ikonographie“ mit seltensten Blättern aus ganz Europa. Die zahlreichen Liebhaber der insgesamt 480 Meisterblätter werden in einen offenen Studienkreis eingeladen, in welchem ausgewählte Werke aus der wertvollen Sankt Petersburger Sammlung im Mittelpunkt der Betrachtung stehen sollen.

Das Heilige Römische Reich deutscher Nation - Entwicklung vom 17. Jahrhundert bis 1806

In der heutigen Veranstaltung wird die Entwicklung des Heiligen Römischen Reich deutscher Nation vom 17. Jh. bis zum Niedergang des Reiches in den Napoleonischen Kriegen behandelt.  Die Veranstaltung wird durch historische grafische Materialien illustriert.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Eintritt frei


Rückblick

Die Sammlung der Stiftung der Saalesparkasse

In der heutigen Veranstaltung werden Herkunft und Inhalte der Russland-Sammlungen der Stiftung der Saalesparkasse thematisiert. Es wird dabei auf ihre Entstehung und ihren langen Weg nach Halle eingegangen, ebenso auf ihre Aktualität und Vielfältigkeit.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 7. Juli 2016

Das Heilige Römische Reich deutscher Nation -  Europäische Entwicklungen vom 13. bis ins 17. Jahrhundert

Thema der heutigen Veranstaltung wird die Entwicklung des Heiligen Römischen Reich deutscher Nation vom 13. Jh. bis ins 17.Jh. sein. Einen Schwerpunkt werden hierbei die Ostbeziehungen des Reiches darstellen. Illustriert wird die Veranstaltung durch verschiedene historische grafische Materialien aus unserer Sammlung.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 2. Juni 2016

Das Heilige Römische Reich deutscher Nation – Entstehung und Entwicklung

In den folgenden Veranstaltungen wird, ausgehend vom Zusammenbruch des Heiligen Römischen Reiches im 19. Jahrhundert, dessen Geschichte und Entwicklung behandelt. Der Schwerpunkt  der heutigen Veranstaltung ist die Entstehung und die Entwicklung bis in das Hochmittelalter, die anhand historischer grafischer Materialien thematisiert wird.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 14. April 2016

Preußen und Russland zu Zeiten der französischen Revolution - Der Beginn des 19. Jahrhunderts

In der heutigen Veranstaltung wird das Verhältnis von Preußen und Russland in den ereignisreichen Jahren Ende des 18. Jahrhunderts und zu Beginn des 19. Jahrhunderts behandelt.Die Thematisierung der zu dieser Zeit stattfindenden Ereignisse erfolgt mit Hilfe historischer grafischer Materialien.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 21. Januar 2016

Russland und Preußen im 17. und im 18. Jahrhundert - Preußens Weg zur europäischen Großmacht

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 3. Dezember 2015

Russland und der Staat des Deutschen Ordens vom 13. bis ins 16. Jahrhundert – Die Entstehung Preußens

Nach der Sommerpause wird in unserem Meisterblattgespräch ein neuer Themenschwerpunkt gesetzt: die Geschichte des Königreichs Preußen und seiner Beziehungen zu Russland.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 17. September 2015

Das Osmanische Reich ab dem Ende des 17. Jahrhunderts – Der Niedergang einer Großmacht

In der heutigen Veranstaltung werden  Machtverlust und Niedergang des Osmanischen Reiches von der Zweiten Belagerung Wiens im Jahr 1683 bis in das späte 19. Jahrhundert hinein thematisiert. Ein Schwerpunkt wird hierbei der sich zuspitzende  Konflikt mit Russland sein. Illustriert wird die Veranstaltung durch verschiedene historische grafische Materialien.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 16. Juli 2015

Das Osmanische Reich von seiner Entstehung bis in das 17. Jahrhundert

Das Thema der heutigen Veranstaltung ist das Osmanische Reich und seine Entwicklung. Die frühen Jahre der Expansion und inneren Konstitution bis hinein in das 17. Jahrhundert werden behandelt. Ausgangspunkt ist dabei erneut der Rekurs auf die historischen grafischen Blätter der Rovinskij-Materialien
Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 28. Mai 2015

Das Osmanische Reich - Von den Ursprüngen bis zur Entstehung im 14. Jahrhundert

In der heutigen Veranstaltung soll ein Veranstaltungskomplex zu einer der bedeutendsten Mächte der europäischen Geschichte beginnen – zum Osmanischen Reich. Thema dieser Meisterblattgespräche wird die Entwicklung in der orientalischen Welt sein, die die Voraussetzung für das Entstehen des Osmanischen Reichs war.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 9. April 2015

Die Entwicklung in Russland und Polen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Abschließend zur Thematik des Jahres 2014 wird die weitere Entwicklung Russlands und Polens  sowie die der im Süden Russlands gelegenen Gebiete thematisiert. Dabei wird der Zeitraum des 19. und 20. Jahrhunderts bis zum Ende der Zarenzeit dargestellt.  Die Ereignisse werden in einem gesamteuropäischen Kontext betrachtet.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 12. Februar 2015

Die Kosaken am Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts

In der heutigen Veranstaltung wird die Entwicklung Russlands und speziell die der Kosaken im 18. und im beginnenden 19. Jahrhundert thematisiert. Schwerpunkte werden dabei die Zeit von Katharina der Großen sowie Napoleons Russlandfeldzug sein. Die Darstellung erfolgt mit Hilfe von begleitenden historischen Grafiken.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 4. Dezember 2014

Russland und die Kosaken im 17. und 18. Jahrhundert

Das Thema der heutigen Veranstaltung ist die Entwicklung an den Süd- und Westgrenzen Russlands im 17. und 18. Jahrhundert. Insbesondere das Verhältnis von Kosaken und dem entstehenden russischen Imperium  wird dabei thematisiert. Die Darstellung erfolgt anhand von historischen grafischen Materialien.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 2. Oktober 2014

Polen-Litauen und Russland: Die Entwicklung der Beziehungen bis zum beginnenden 17. Jahrhundert

Die heutige Veranstaltung thematisiert die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Russland und Polen-Litauen. Der Zeitrahmen, der anhand der historischen grafischen Materialien behandelt wird, erstreckt sich vom 15. bis in das beginnende 17. Jahrhundert.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 17. Juli 2014

Das russische Trauma – Die Tartarenherrschaft

Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird eines der für die Geschichte Russlands entscheidenden Ereignisse stehen – die Tartarenherrschaft. Ihr Verlauf und vor allem ihre Auswirkungen in der späteren russischen Geschichte werden mit Unterstützung von begleitenden grafischen Darstellungen thematisiert.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 12. Juni 2014

Das Kiewer Reich und seine Entstehung
Russland im 9.-12. Jahrhundert

In dieser Veranstaltung wird ein genauerer Blick auf das Entstehen des Kiewer Rus, des frühen Russlands, geworfen. Die einzelnen Wurzeln seiner Entstehung sowie die Übernahme des Christentums und die Geschichte dieses ersten russischen Reiches werden thematisiert. Historische grafische Darstellungen sollen die Präsenz dieser Wurzeln in der russischen Geschichte zeigen.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 10. April 2014

Die Entstehung des Christentums

Thema der Veranstaltung soll die Entstehung des frühen Christentums mit seinen unterschiedlichen Glaubensrichtungen sowie die Konstitutionalisierung der Kirche sein. Die Betrachtungen erfolgen anhand von historischen grafischen Darstellungen.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 13. Februar 2014

Napoleon und Alexander I. - Das Ende Napoleons

Anhand von verschiedenen historischen Grafiken wird das Ende des napoleonischen Reiches, thematisiert. Die Veranstaltung führt vom Höhepunkt der französischen Macht über den gescheiterten Russlandfeldzug  bis hin zur endgültigen Niederlage Napoleons.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 5. Dezember 2013

Napoleons Aufstieg - Europa zu Beginn des 19. Jahrhunderts

In der Veranstaltung wird über den Aufstieg Napoleons von der französischen Revolution bis zum Frieden von Tilsit 1807 sowie über die Entwicklungen im gesamteuropäischen Kontext gesprochen. Die Thematisierung erfolgt anhand von historischen grafischen  Darstellungen.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 17. Oktober 2013

Katharina die Grosse: Machtpolitik, Reformen und  die französische Revolution

In der ersten Veranstaltung nach der Sommerpause werden Katharina die Grosse, ihre Machtergreifung, ihre Politik sowie die umfassenden Umwälzungen im Europa des ausgehenden 18. Jahrhunderts anhand der historischen grafischen Darstellungen thematisiert.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 22. August 2013

Die Nachfolger von Peter dem Großen – Russland im 18. Jahrhundert

In der Veranstaltung wird über die Nachfolger von Peter dem Großen - von Katharina I. bis Peter III. -   sowie über die Entwicklungen im gesamteuropäischen Kontext gesprochen. Die Thematisierung erfolgt anhand der historischen grafischen Darstellungen.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 6. Juni 2013

Peter der Große

In der Veranstaltung werden der Weg von Peter Alexejewitsch Romanow zur Herrschaft als Zar Peter I. sowie die großen Veränderungen in Russland unter seiner Regierung thematisiert. Anhand der vielfältigen historischen grafischen Darstellungen in den Rovinskij-Materialien werden die unterschiedlichen Wahrnehmungen von Peter I. und seinen Reformen aufgezeigt.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 4. April 2013

Russland im 17. Jahrhundert

In der Veranstaltung wird der Anbruch einer neuen Zeit in Russland thematisiert. Es wird über die Dynastie der Romanow  und über die Stabilisierung und  Neuorientierung Russlands im europäischen Kontext anhand der historischen grafischen Darstellungen gesprochen.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 14. Februar 2013

Russland – der Weg vom 16. ins 17. Jahrhundert

In der letzten Veranstaltung diesen Jahres wird der schwere Weg Russlands in das 17. Jahrhundert sowie die chaotische „Zeit der Wirren“  anhand historischer grafischer Darstellungen besprochen.

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 6. Dezember 2012

Russland, der unbekannte Nachbar

Zur Wiederaufnahme der Gespräche sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Die Auftaktveranstaltung widmet sich dem Aufbruch Russlands im 16. Jahrhundert und dessen Bedeutung im gesamteuropäischen Gefüge. Es wird die besondere Herausprägung der russischen Kultur sowie die Russlandwahrnehmung im westlichen Europa anhand der ikonographischen Materialien dargestellt und diskutiert. Wie gestaltete sich der (Wieder)aufbruch Russlands in die europäische Wahrnehmung, welchen Eindruck machte dieser auf den „Rest“ Europas – und welche Nachwirkungen haben diese Eindrücke noch immer?

Referent: Andreas Neef; Historiker (M.A.)
Termin: 11. Oktober 2012

im Kunstforum Halle erhältlich:

Prof. Hermann Goltz
Alles von Zarin und Teufel
Broschiert: 642 Seiten
Verlag: Dumont Buchverlag (2006), Sprache: Deutsch
Größe: 30,6 × 25 × 6,4 cm
Gewicht.: 4500 g
Artikelnr.: 2006301
Preis: 22,50 Euro