Ausstellung
1. Dez 2015 bis 14. Feb 2016

SCHMUCKstücke

Bijoux Christian Dior

Privatsammlung Gisela Wiegert 1955 - 2007

Als Christian Dior 1947 seine erste Mode-Kollektion in Paris präsentierte, änderte sich schlagartig die gesamte Modewelt. Sein neu kreierter Look galt schlichtweg als Revolution. Der Name Dior steht seitdem aber nicht nur für kostbare Haute Couture und hochpreisige Prêt-à-porter–Bekleidung. Schnell expandierte die Marke Dior in weiteren Sparten – so auch im Bereich des Modeschmucks.

Diesem widmet sich nun eine Ausstellung im Kunstforum Halle. In der Schau werden mehr als 200 exklusive Einzelstücke aus dem Hause Dior – Ketten, Ohrringe, Colliers, Armreifen, Broschen, Armbänder – aus sechs Jahrzehnten präsentiert.

Doch nicht nur seltene Einzelstücke und exklusiv angefertigte Kreationen des Modehauses Dior sind in der umfangreichen Ausstellung zu sehen, auch auf einen weiteren Aspekt wird in der Schau verwiesen: So steht der Name Christian Dior gleichermaßen auch für einen Neuanfang in den deutsch-französischen Beziehungen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Gegen den politischen Widerstand im eigenen Land hatte der große Couturier als einer der ersten französischen Unternehmer nach Beendigung des Krieges in die deutsche Wirtschaft investiert und Arbeitsplätze geschaffen, in dem er hier unter anderem auch seine berühmten Schmuckkollektionen hat fertigen lassen.

Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Eintritt: 2,50 € \ 2,00 € für Kunden der Saalesparkasse \ 1,50 € ermäßigt \ bei Führungen zzgl. 1,00 €

Führung

Die Sammlerin Gisela Wiegert führt persönlich durch die Ausstellung.

So, 3. Januar 2016 \ 15 Uhr
So, 14. Februar 2016 \ 15 Uhr

im Kunstforum Halle erhältlich:

SCHMUCKstücke
Bijoux Christian Dior
Broschiert: 182 Seiten
Herausgeber: Stiftung der Saalesparkasse (2015)
Sprache: Deutsch
Größe: 28 × 21 × 2 cm
Artikelnr.: 2015301
Preis: 29,90 Euro

bei Versand gegen Rechnung zzgl. Verpackung und Versand (mind. 2,90 €)